Johannus ONE

Johannus ONEJohannus ONE
Klicken zum vergrößern
Johannus ONEJohannus ONEJohannus ONEJohannus ONEJohannus ONEJohannus ONEJohannus ONE

Ein Manual, fünf Orgeln, achtzig Stimmen und der weltberühmte Johannusklang, verpackt in einem praktischen, tragbaren Orgelkeyboard. Mit dem Johannus ONE bestimmt nicht mehr länger die Orgel, wo die Musik erklingt. Ab jetzt liegt es ganz bei Ihnen.


ENTWICKELT AUSGEHEND VOM ORGELSPIELER
Anders als ein herkömmliches Keyboard wurde die Johannus ONE von der Perspektive des Orgelspielers aus entwickelt. Das bedeutet ganz konkret, dass die Grundlage des Instruments eine Orgel ist. Ganz deutlich wird das mit den 16 Registern, die jeweils 5 Stimmen umfassen. Damit bietet die ONE insgesamt 80 verschiedene Stimmen. Fühlbar wird das, wenn Sie zu spielen beginnen. Die 76 anschlagdynamischen Tasten geben Ihnen das Gefühl, dass Sie auf einer echten Orgel spielen. Gleichzeitig wird das auch hörbar: Sie spielen nicht auf einem gewöhnlichen Keyboard, sondern auf einer echten Orgel mit authentischen Pfeifenorgelklängen. Sieben vorprogrammierte Nachhalloptionen und eine regelbare Lautstärke des Nachhalls sorgen für ein vollständiges Erlebnis.

SOLO- UND ORCHESTERSTIMMEN
Abgesehen von den Orgelstimmen ist die ONE mit einer Reihe qualitativ hochwertiger Solo- und Orchesterstimmen ausgestattet, wie u. a. Streicher, eine Flöte, eine Geige, ein Klavier, eine Harfe, ein Cembalo und eine Trompete. Diese Stimmen können solistisch eingesetzt werden oder auch in Kombination mit den Orgelstimmen.

ZWEI MANUALE PLUS PEDAL
Die ONE besteht in Wirklichkeit aus einem Manual, das jedoch einfach in zwei Manuale und ein Pedal aufgeteilt werden kann. Das macht das Instrument einzigartig: Eigentlich spielen Sie auf einer vollständigen Orgel. Rechts vom mittleren C spielen Sie auf Manual 1, links vom mittleren C auf Manual 2.

FÜNF STILE
Oberhalb jedes der 16 Register sind jeweils vier Namen anderer Stimmen angegeben. Welche Stimme Sie registrieren, hängt vom Stil ab, den Sie wählen: amerikanisch, englisch, französisch, deutsch oder die integrierte Disposition. So ist die Viola di Gamba 8’ in der Standarddisposition ein Salicional 8’ im französischen Stil, die Flöte 4’ der Standarddisposition ist im deutschen Stil eine Quinte 2 2/3‘.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten