Seite wählen

Neues Hauptwerk-Sampleset von Organ-Art-Media erschienen: 1925 Steinmeyer – Orgel in Berlin

Kurze Einführung und Geschichtliches von Prof. Helmut Maier: „… Die 1925 erbaute, völlig original erhaltene große 71-Register postromantische Steinmeyer -Orgel op. 1400, ist heute ein weltweit einmaliges Instrument dieses Orgelbauers und dieser Epoche. Sie wurde konzipiert vom Berliner Konzert-Organisten Otto Dunkelberg, der später als Organist an der Riesenorgel des Passauer Doms wirkte und gilt als kleinere Schwester und Vorläufer dieser seinerzeit weltweit größten Kirchenorgel.
Die Orgel, welche den 2. Weltkrieg als eines der wenigen Berliner Instrumente und den Abriss bzw. Umbau der neobarocken Phase überlebte, zeigt Merkmale der deutsch-elsässischen Orgelreform nach Rupp-Schweitzer mit deutlich hellerem Klangbild und weist zudem wegen der amerikanischen Kontakte von Steinmeyer Eigenschaften dieser Instrumente, wie ungewöhnlicher Manual- und Pedalumfang, umfangreiche Sub und Superoktav-Koppeln, Streicher-Chöre usw. auf.
Die Disposition erlaubt die Interpreatation deutscher, französischer und angloamerikanischer Musik des 19. Jahrhunderts bis hin zur Moderne, ebenso durchaus ältere Musik im Gewand frühen 20. Jahrhunderts.
Bis vor wenigen Jahren durch Verschleiß und Witterungseinflüsse nahezu unspielbar geworden, wurde sie während dreijähriger Arbeit umfassend von Orgelbau Fleiter restauriert und konnte 2018 als eines der wenigen noch erhaltenen Steinmeyer-Orgeln dieser Epoche wieder eingeweiht werden.
Die Kirche Ss. Corpus Christi hat eine Nachhallzeit von bis zu 6 Sekunden…“

Das Sample-Set kann in der Hauptwerk Version-V und höher verwendet werden. Wir empfehlen allerdings wenn möglich die HW Version-VI zu verwenden, da es dafür entwickelt wurde. Wegen der großen Nachfrage von vielen HW-V Nutzern wurde es mehr oder weniger dafür brauchbar gemacht.

Hier findet Ihr übrigens schöne DEMO-Einspielungen: https://www.organartmedia.com/de/1925-g-f-steinmeyer-orgel…

Besuchen Sie uns im Orgelhaus und erleben Sie die Klangschönheit dieser Orgel – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag